> Zurück

1H SL, BLD und BLO

Schermann Denise 10.09.2018

Die Saison hat gestartet und nur unsere Herrenmannschaften konnten einen Sieg nach Hause holen. 

Die Herren 1 starteten gegen ESV Leoben auf unserer Bahn.
Im ersten Durchgang starteten unser Neuzugang Blecha Milan geg. Plank Gerhard und Ertl Jürgen geg. Horvath Peter sen.
Milan hatte es auf der ersten Bahn sehr schwer den Anforderungen gerecht zu werden, aber steigerte sich kontinuierlich und spielte sensationelle 333 drauf. 605:566 und 3:1 Satzpunkten
Jürgen hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt und musste sich mit 555:561 und 1:3 Satzpunkten klar geschlagen geben.
Zwischenstand nach Durchgang 1: 1:1 +33

Nun gingen Pedevilla Andreas geg. Leitner Roman und Staffel Kurt geg. Horvath Peter jun. an den Start.
Andi kämpfe mit der ersten Bahn, aber steigerte sich und musste leider den Punkt um einen Kegel abgeben. 558:559 und 2:2 Satzpunkten.
Kurt spielte eine solide Partie. Er musste den Punkt trotz Kegelmehrheit an seinen Gegner abgeben. 563:541 und 1,5:2,5 Satzpunkten.
Neuer Zwischenstand: 1:3 +54

Im letzten Durchgang gingen Antal Arpad geg. Schitter Siegfried und Vonderheidt Patrick geg. Stocker Armin auf die Bahn.
Arpad zeigte zwar ein souveränes Spiel aber weit weniger als er könnte. Dennoch konnte er sich mit der Mannschaftsbestleistung 606:548 und 4:0 Satzpunkten klar gegen seinen Gegner durchsetzen.
Vondi spielte auch weit unter seinem Niveau, aber da sein Gegner mehr kämpfte holte er sich den Mannschaftspunkt mit 562:547 und 2:2 Satzpunkten.
Endstand: 5:3 +127

 

Unsere Herren 2 hatten KSK Union Orth/Donau II zu Gast.
Im ersten DG starteten Eösy Richard geg. Brandner Marco und Vasic Zoran geg. Dolezal Harald.
Richi spielte mit Herz und Seele und zeigte ein hervorragendes Spiel mit 596:576 und 3:1 Satzpunkten.
Zoran hingegen fand nicht in sein Spiel konnte sich dennoch mit 531:502 und 3:1 Satzpunkten den Mannschaftspunkt sichern.
Zwischenstand nach Durchgang 1: 2:0 +49

Im Mitteldurchgang gingen Bugar Peter geg. Kaufmann Erich und Mikolitsch Michael geg. Rathmayer Josef auf die Bahn.
Peter zeigte eine bärenstarke Partie. Er konnte sich mit der Mannschaftsbestleistung von 621:539 und 4:0 Satzpunkten klar durchsetzen.
Michi spielte 3 gute Bahnen und konnte den Schwung nicht bis auf die letzte Bahn mitnehmen, dennoch gewann er mit 565:559 und 2:2 Satzpunkten.
Neuer Zwischenstand: 4:0 +137

Zum Schluss starteten Bugar Lubomir geg. Hubicek Roman und Böhm Siegfried geg. Bitzinger Alois.
Lubomir spielte weit unter seinem Niveau, aber dennoch hatte sein Gegner mehr zu kämpfen, dadurch sicherte er sich mit 552:534 und 3:1 Satzpunkten klar den Mannschaftspunkt.
Siggi zeigte eine konstante Partie, musste aber als einziger den Mannschaftspunkt mit 539:558 und 1:3 Satzpunkten abgeben.
Endstand: 7:1 +136

 

Unsere Damen 1 waren zu Gast bei SKC EHG Dornbirn.
Im ersten Durchgang starteten Laibacher Marina geg. Jochum Marion und Petrov Veronika geg. Wüschner Stefanie.
Marina hatte eine schwere Aufgabe zu lösen, konnte sich aber nur in einem Satz durchsetzten. Sie verlor mit 523:562 und 1:3 Satzpunkten.
Veronika spielte zwar weit unter ihrem Niveau, aber sicherte sich den Mannschaftspunkt mit der Mannschaftsbestleistung von 540:522 und 3:1 Satzpunkten.
Zwischenstand nach Durchgang 1: 1:1 -21

Nun gingen Pedevilla Manuela geg. Toremante Caroline und Drechsler Elisabeth geg. Kleber Elisabeth auf die Bahn.
Manuela tat sich schwer in die Bahn zu finden und musste leider trotz Kegelmehrheit den Punkt abgeben. 519:517 und 1,5:2,5 Satzpunkten
Sissi hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt und musste sich klar mit 497:576 und 0:4 Satzpunkten geschlagen geben.
Neuer Zwischenstand: 1:3 -98

Im letzten Durchgang starteten Ertl Maria geg. Wüschner Elisabeth und Prochazkova Pavlina geg. Annasensl Jasmin.
Maria spielte 2 solide und zwei ausbaufähige Bahnen, dennoch konnte sie sich mit 511:480 und 2:2 Satzpunkten durchsetzen.
Pavlina hatte es auch nicht leicht mit der Bahn und auch sie musste sich mit 506:542 und 0:4 Satzpunkten klar geschlagen geben.
Endstand: 2:6 -103

 

Die Damen 2 waren zu Gast bei KSK Austria Krems.
Im ersten Durchgang starteten Schermann Denise geg. Aschauer Theresa und Hanusova Lenka geg. Wenczler Monika.
Denise hatte einen mehr wie rabenschwarzen Tag erwischt. Sie spielte grottenschlecht und verlor ganz klar mit 440:517 und 0:4 Satzpunkten.
Lenka hatte es schwer bei ihrem ersten Spiel bei unserem Verein und musste sich auch mit 494:516 und 1,5:2,5 Satzpunkten geschlagen geben.
Zwischenstand nach Durchgang 1: 0:2 -99

Nun gingen Stradner Nicole geg. Adamek Claudia und Suppan Cornelia geg. Kravcova Jana auf die Bahn.
Nici spielte drei solide Bahnen und auch eine sehr schlechte. Leider musste auch sie sich geschlagen geben mit 504:534 und 1:3 Satzpunkten.
Conny fand nur auf der letzten Bahn in ihr Spiel somit war auch dieses Duell mit 479:564 und 0:4 Satzpunkten klar verloren.
Neuer Zwischenstand: 0:4 -214

Im letzten Durchgang starteten Rapf Ingrid geg. Mandl Maria und Horvath Renate geg. Sebestova Vendula.
Ingrid spielte eine solide Partie und rettete die Mannschaft vor einem kompletten Abschluss mit der Mannschaftsbestleistung von 523:497 und 3:1 Satzpunkten.
Renate fing gut an konnte aber den Schwung auf die restlichen Bahnen nicht mitnehmen und verlor mit 501:513 und 1:3 Satzpunkten.
Endstand: 1:7 -200