, Temistokle Thomas

Ö-Cup

Außer Spesen nichts gewesen…..  

Von 11.6.-12.6.16 fanden in Ritzing und Innsbruck die Vorrunde bzw. dann das Finale des österr. Cup´s statt!  

Unsere Damen konnten sich leider in Ritzing nicht in der Qualifikation unter den besten Vier platzieren und mussten daher die Finalspiele als Zuschauer erleben!  

Besser erging es den Herren in Innsbruck – als Vorrundensieger qualifizierte man sich klar für das Finale am Sonntag!
Leider waren wir am Finaltag nicht auf voller Höhe!
Der Beginn mit Jürgen Ertl war noch vielversprechend – 4 Mannschaftspunkte und 14 Satzpunkte brachten und mal in Führung! Schon im zweiten Durchgang gab es einen riesen Dämpfer – obwohl die Konkurrenz auch nicht wirklich gut spielte konnte Peter Bugar nur 2 Mannschaftspunkte und 9 Satzpunkte für uns erringen! Hier wäre schon eine kleine Vorentscheidung für uns möglich gewesen! Auch der Dritte lief für uns nicht nach Wunsch und Patrick Vonderheidt musste sich mit 2,5 Mannschaftspunkten begnügen! Jetzt war schon Feuer am Dach! Riccardo Hennebichler konnte zwar die meisten Holz in seinem Durchgang erzielen, doch blieben nur 2 Mannschaftspunkte auf unserem Konto, da er zwei ganz schwache Sätze einbaute! Jetzt standen wir schon mit dem Rücken zur Wand! Minus zwei Mannschaftspunkte auf Schlaining und Punktegleich mit Orth ging es in den vorletzen Durchgang! Andreas Pedevilla kämpfte brav, musste aber die Überlegenheit des Orther´s am Ende zur Kenntnis nehmen! Vor dem letzten DG hatten wir je einen Mannschaftspunkt auf Orth und Schlaining Rückstand! Jetzt lag es an Janos Brancsek doch noch die Entscheidung zu unseren Gunsten herbei zu führen! Leider „verschenkte“ er mit Fehlwürfen gleich den ersten Satz und spielte so dem letzen Orther Matthias Zatschkowitsch in die Karten! Auch der Gewinn des zweiten Satzes verhalf nicht zur eigenen Sicherheit und Matthias lies sich auch nicht aus dem Konzept bringen! Wie schon am Ende der Qualifikation avancierte der „Jungstar“ zum Matchwinner! Mit Siegen auf den letzten zwei Sätzen zerstörte er unsere Hoffnung vom Cupsieg und der damit verbundenen Qualifikation für den NBC-Pokal in Straubing!
Somit steht nächste Saison zum ersten Mal seit langer Zeit eine Saison ohne internationalen Bewerbe für uns an! Unsere Bestrebungen werden aber sein, diese Scharte wieder auszumerzen und 2016/2017 die Qualifikation für einen internationalen Bewerb zu schaffen!