> Zurück

1F SL, BLD und BLO

Schermann Denise 08.01.2018

Im ersten Spiel im neuen Jahr konnten wir nur einen Sieg und drei Niederlagen aufweisen.

Unsere Damen 1 hatten BBSV Wien zu Gast.
Im ersten DG starteten Drechsler Elisabeth geg. Vsetecka Lisa und Petrov Veronika geg. Pumpler Dominique. Sissi wusste auf den ersten 2 Bahnen nicht was sie tun sollte, drehte das aber auf den letzten 2 Bahnen, dennoch reichte es nicht für den Punkt. 553:566 und 2:2 Satzpunkten
Veronika spielte weit unter ihrem Niveau und verlor klar mit 565:578 und 1,5:2,5 Satzpunkten.
Zwischenstand nach Durchgang 1: 0:2 -26

Für den zweiten Durchgang hieß es Kegel und Punkte sichern. Es gingen Prochazkova Pavlina geg. Kaufmann Sabrina und Kozak Jennifer geg. Zatschkowitsch Maria auf die Bahn. Pavlina spielte eine bärenstarke Partie und gewann nicht nur mit der Mannschaftsbestleistung den Punkt sonder gewann auch wichtige Kegel mit 593:541 und 4:0 Satzpunkten.
Jenni hatte mit der ersten und letzten Bahn zu kämpfen spielte aber im Großen und Ganzen ein sehr gutes Spiel und gewann mit 561:540 und 2:2 Satzpunkten den Mannschaftspunkt.
Neuer Zwischenstand: 2:2 +47

Im letzten DG starteten Ertl Maria geg. Plamenig Nicole und Rapf Ingrid geg. Plamenig Daniela. Maria tat sich schwer in das Spiel zu kommen und konnte auch nichts dagegen tun. Sie verlor ganz klar mit 498:567 und 0:4 Satzpunkten.
Ingrid zeigte sich von ihrer guten Seite konnte sich aber gegen ihre Gegnerin nicht durchsetzten. 533:591 und 0,5:3,5 Satzpunkten
Endstand: 2:6 -80 

 

Die Damen 2 hatten SK FWT-Composites Neunkirchen II zu Gast.
Im ersten DG starteten Horvath Renate geg. Artner Elfriede und Suppan Cornelia geg. Urban Viktoria. Renate spielte eine starke Partie und sicherte sich mit der Mannschaftsbestleistung von 560:485 und 4:0 Satzpunkten klar den Mannschaftspunkt.
Conny hatte mit sich und der Bahn zu kämpfen und verlor klar mit 490:544 und 1:3 Satzpunkten.
Zwischenstand nach Durchgang 1: 1:1 +21

Nun gingen Stradner Nicole geg. Nguyen Thi Thu Hong und Laibacher Marina geg. Göllner Natascha auf die Bahn. Nici konnte an ihre starke Leistung vom Herbst nicht anknüpfen und verlor klar mit 504:560 und 0:4 Satzpunkten.
Marina zeigte sich wieder von ihrer guten Seite und gewann mit 557:539 und 2:2 Satzpunkten den Mannschaftspunkt.
Neuer Zwischenstand: 2:2 -17

Zum Schluss starteten Nebenführ Sylvia geg. Horvath Sarolta und Weiss Annemarie geg. Grafl Regina. Sylvia sprang durch verletzungsbedingte Spieler ein. Sie war selbst noch nicht ganz fit und hatte noch dazu eine jahrelange Pause. Sie zeigte aber ein gutes Spiel musste leider knapp den Punkt mit 520:530 und 2:2 Satzpunkten hergeben.
Annemarie hatte an die Leistungen vom Herbst angeknüpft, musste sich aber dennoch auch gegen ihre Gegner knapp geschlagen geben. 549:558 und 2:2 Satzpunkten
Endstand: 2:6 -36  

 

Die Herren 1 waren zu Gast bei SK FWT-Composites Neunkirchen.
Im ersten DG starteten Pedevilla Andreas geg. Vlajkov Radovan und Vonderheidt Patrick geg. Eßmeister Christoph. Andi wurde verletzungsbedingt nach 30 Wurf durch Ertl Jürgen ersetzt. Jürgen hatte mit den ersten 30 Wurf zu kämpfen spielte aber stark drauf, musste sich aber klar mit 586:650 und 1:3 Satzpunkten geschlagen geben.
Vondi knüpfte an seinen Leistungen des Herbstes an, zeigte eine bärenstarke Partie und gewann mit der Mannschaftsbestleistung von 623:558 und 4:0 Satzpunkten den Mannschaftspunkt.
Zwischenstand nach Durchgang 1: 1:1 +1

Nun gingen Strohmayer Peter geg. Gollubits Michael und Bugar Peter geg. Braun Klaus auf die Bahn. Peter S. zeigte ein gutes Spiel, kämpfte aber sehr mit sich und verlor klar mit 578:613 und 1:3 Satzpunkten den Mannschaftspunkt.
Peter B. spielte wieder eine starke Auswärtspartie und konnte sich knapp mit 592:586 und 2:2 Satzpunkten den Mannschaftspunkt sichern.
Neuer Zwischenstand: 2:2 -28

Für das Schlussduo hieß es Kegel und Punkte sichern. Es starteten Bugar Lubomir geg. Wendl Franz und Hennebichler Riccardo geg. Simijonovic Milos. Lubomir bewies auch in seinem ersten Superligaeinsatz wieder wie wichtig er für die Mannschaft ist. Er spielte eine starke Partie und sicherte sich mit 611:577 und 2:2 Satzpunkten den Punkt.
Ricci hatte eine schwere Aufgabe zu lösen die er gut löste, aber es reichte nicht gegen seinen Gegner. Er verlor mit 576:603 und 1:3 Satzpunkten.
Endstand: 3:5 -21  

 

Unsere Herren 2 waren zu Gast bei SKK Steinberg.
Im ersten DG starteten unser Neuzugang Kincses Zsolt geg. Glatz Michael und Svadlena Franz geg. Krancz Rajmund. Zsolt zeigte eine starke Auswärtspartie und sicherte sich klar mit der Mannschaftsbestleistung von 598:493 und 4:0 Satzpunkten den Mannschaftspunkt.
Franz hatte mit sich und der Bahn zu kämpfen und musste sich ganz klar mit 498:607 und 0:4 Satzpunkten geschlagen geben.
Zwischenstand nach Durchgang 1: 1:1 -4

Im Mitteldurchgang gingen Mikolitsch Michael geg. Janits Florian und Böhm Siegfried geg. Wohlmuth Paul auf die Bahn.
Michi war wieder mit Herz und Seele bei seinem Spiel und konnte sich knapp gegen seinen Gegner durchsetzen. 578:569 und 2:2 Satzpunkten
Siggi fing gut an konnte aber den Schwung auf die restlichen 3 Bahnen nicht mitnehmen und verlor mit 513:542 und 1,5:2,5 Satzpunkten den Mannschaftspunkt.
Neuer Zwischenstand: 2:2 -24

Im letzten DG starteten Antal Arpad geg. Hauser Josef und Staffel Kurt geg. Farkas Marton. Arpad zeigte wieder eine starke Leistung und holte nicht nur den Mannschaftspunkt nach Hause sondern auch die Kegel. Er gewann klar mit 586:545 und 2:2 Satzpunkten. Kurt spielte eine konstante Partie und gewann die ersten 2 Satzpunkte. Zum Schluss verlor er zwar die 2 Satzpunkte konnte sich aber durch die Kegelmehrheit den Mannschaftspunkt sichern. 539:523 und 2:2 Satzpunkte
Endstand: 6:2 +33